Mittwoch, 22. August 2012

Die andere Stockholm-Liste

Sorry für die lange Stille hier, aber es gab Klausuren, Wiedersehen mit lieben Menschen, ach so heiße Tage, bei denen mein Computer wegen der Hitze rauschend ums Ausschalten bat und einen Urlaub, von dem ich nun ein wenig berichten möchte. 

Mein lieber Freund und ich waren für knapp eine Woche in Stockholm, hatten echt Glück mit dem Wetter und haben so ziemlich alles gemacht, was man in Stockholm tun sollte (dabei aber getrost die Touristenhochburgen wie Vasa-Museum, Hafenrundfahrt, Gröna Lund und Skansen ausgelassen). 

Darum hier mal eine Liste
was man in Stockholm tun sollte, wenn man junger Schwedenschwärmer ist, eigentlich Tourist ist, aber nicht unbedingt als solcher auffallen will oder überhaupt mal gaaanz was anderes machen will als alle anderen: 

Södermalm 
Das In-Viertel entlang der Götgatan mit den Berg hinab sausenden Schweden auf Rädern, insbesondere SoFo (=South of Folkungagatan) ist in Södermalm ein Begriff; wir waren hauptsächlich auf der Götgatan unterwegs, das angebliche SoFo hatte es uns dann doch nicht so angetan.
die Götgatan bei Nacht

Tantolunden 
Eine Art Schrebergarten, nur auf Schwedisch: also ein Miniaturbullerbü mit kleinen, bunten Schwedenhäuschen in schönen Obst- und Gemüsegärten an einem Hang in Süd-Södermalm.




Schärentour
Hole dir vorab ein paar Infos über die weitab gelegensten, urigsten Inseln am Stand von den Vaxholmsbolaget-Fähren und dann fahr einfach früh morgens los mit der Fähre - aber: mehr als eine Schäreninsel am Tag ist kaum zu schaffen; und das sagt die, die mit ihrem Freund den ganzen Tag am Laufen und Erkunden ist. 
los gehts!
Hier gibts einen netten Bauernhofmarkt.





Spaziergang auf der Djurgården-Insel
Rüber mit einer der Djurgården-Fähren und dann zu Fuß weiter; hier gibts auch den wunderbaren Rosendals Trädgard, eine Art Obstgarten mit Gewächshäusern, in denen ein ökologisches Café untergebracht ist. Außerdem kann man sich hier ökologisch angebaute Blumen pflücken, in einem Ökoladen herrlich duftende Handcreme kaufen und mit anderen Stockholmern unter den Apfelbäumen liegen oder picknicken.



Welch traumhafter Karottenkuchen, unbedingt probieren!!


das Café




Djurgårdsbrunskanalen


Nächtlicher Spaziergang durch Gamla Stan
Da im Sommer tagsüber von Touristen aller Herren Länder gnadenlos überlaufen, empfiehlt sich die Altstadt mit ihren mediterran gestrichenen Häusern und den kleinen Gassen besonders in der Nacht - total gemütlich. Der Tipp für den Tag ist jedoch der Touri-Laden "Lite Amanda" - im Schaufenster steht: "Home of the Moomins" und das stimmt, hier gibts alles, was der Mumins-Liebhaber gerne haben möchte (aber sich nicht leisten kann).

Besuch eine liebe Freundin in Stockholm
Die kann dir Insider-Tipps geben und weiß vor allem, wo es günstig etwas zu essen gibt (das ist nahezu überlebenswichtig, denn die Schwedenhauptstadt ist ja nicht ganz günstig).

Mittagstisch (dagensrätt)
Tipp zu "günstig": knurrt mittags der Magen mit dem Portmonee um die Wette, schau in der Mittagszeit mal genau hin: sämtliche Cafés oder Straßenrestaurants bieten in nicht-Touri-Gebieten günstige Mittagstische an (ca. 90 SEK). Der beinhaltet: ein warmes Mittagessen, einen Salat, den du dir am Salatbuffet selbst zusammenstellen kannst, dazu Brot, Butter und natürlich ein Getränk, das man sich meist sogar nochmal nachschenken darf - und so ziemlich überall gibts kosteloses "Kranvatten" (also Leitungswasser) - toll, oder?

Extra-Tipp für Vegetarier
Das Hermans ist genial! Es ist nicht nur ein komplett-vegetarisches Restaurant, sondern bietet auch noch den wohl besten Blick über den Stockholmer Hafen, den man von einem Restaurant haben kann. Leider nicht ganz günstig, machen die Qualität, das freundliche Personal, der ultimative Blick und das auf jeden Fall leckere Essen den Preis aber wett.

Da hinten ist die Außenterrasse mit dem großen Garten des Hermans.

Ist das nicht ein klasse Blick?
Spinatlasagne, Kartoffeln und irgendsoetwas mit Körnern oder Bulgur. (Man möge mir meine Unkenntnis verzeihen! Hauptsache, es schmeckte.)
Brav aufgegessen. :) Hinter mir liegt Gamla Stan - ein herrlicher Blick!


Zuguterletzt
Wenn du garnicht mehr als Touri auffallen willst, also so überhaupt nicht, trag deine kurzen Denim-Shorts mit weißen Chucks (so tun's an die 500 Stockholmerinnen am Tag, immerhin ein lässiger Einheitslook xD).


Meine Buchtipps für Stockholm:
Indie Travel Guide (rock buch)
Stockholm (Merian live!)


So, das war ein langer Post und mein Computer will nun Rast. (Das reimt sich zwar nicht, ist aber trotzdem schön.)

Bis bald! :-)

Kommentare:

  1. Muy buenas fotos y la crónica del viaje tambien es muy buena. Tendré que ir algún día a Suecia.
    Un saludo.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dean, ¿cómo estás? Sí, Suecia es un país muy bonito, pero hace mucho frio de verdad a no ser que sea verano. ;-) Pero perdon que la crónica no está escrito en inglés o español. Un saludo!

      Löschen